Norbert Bock Schädlingsbekämpfung

Schädlingsbekämpfung Unterland

Taubenabwehr

 

Die bekannten Stadttauben sind keine Wildtauben, sondern verwilderte Haustauben. Sie sind meist Züchtern entkommen und vermehren sich das ganze Jahr über. Es gibt leider ein sehr großes Nahrungsangebot in den Städten und Menschen die, die Tauben regelmäßig füttern. Die Population könnte durch Nahrungsmangel der Tauben geringer gehalten werden, denn verbessertes Nahrungsangebot für die Weibchen, fördert die Population. Weniger Nahrung für die Weibchen, bewirkt eine Art Sterilität, die bei Wildtauben ganz natürlich ist.  

 

Eines der größten Probleme bei Tauben liegt an deren Kot. Nicht nur die Verschmutzungen, sondern auch die Krankheiten die durch diesen übertragen werden können. Der Kot kann stark gesundheitsgefährdend sein. Deshalb auch der Spitzname "Die Ratten der Lüfte". 


Zielgerichtetes Vorgehen:

  • Bestandsaufnahme
  • Beratung
  • Einsatz von Objekt geeigneten Materialien
  • Vorbeugung